Mach mit! - Fotoaufgabe: Fotografiere im Wald

Habe Spaß im Wald auf Motivsuche zu gehen und teile hier dein bestes Ergebnis.

Interessante Wurzel als Beispiel für den Fokus auf Details für bessere Waldfotos
Spannende Wurzel im Elbsandsteingebirge

Ein Spaziergang im Wald tut gut. Oft nehmen wir dort Farben, Licht und die kleinen Dinge am Wegesrand bewußter wahr als in unserer gewohnten Umgebung.

Habe Spaß daran, dich im Wald genauer umzusehen, unterschiedliche Bildideen und Stimmungen festzuhalten oder auch etwas zu entdecken, was du noch nie fotografiert hast.

Du kannst die „Grüne Hölle“, also das dichte Grün im Wald einfangen, eine tolle Lichtstimmung suchen, einen einzelnen Baum herausstellen oder kleine Lebewesen fotografieren.

Wichtig ist, dass dein Foto im Wald und nicht in einem lockeren Park entstanden ist. So lernst du mit den besonderen Herausforderungen der „Grünen Hölle“ besser fertig zu werden.

Gleich 2 Blog-Artikel findest du auf meinem Blog, um die besonderen Herausforderungen im Wald zu meistern:

Hier 3 Ideen, falls du einen Startpunkt brauchst:

1. Waldwege

Aufstieg auf den Papststein mit Treppe in schwarz weiß
Treppe zum Papststein Sächsische Schweiz

Auch wenn es schon einmal eine Fotoaufgabe „Wege“ gab, kannst du dir natürlich einen schönen Waldweg als Motiv suchen.

Von ausgetretenen Pfaden, breiten Forstwegen, Treppen und Leitern zwischen Felsen im Wald bis  hin zu in den Fels gehauene Stufen gibt es in einem Wald oft ganz unterschiedlich Wege. 

Menschen auf dem Weg sind eine gute Idee, wenn deine Bildidee in Richtung Erholung im Wald geht oder du einen Größenvergleich einbauen möchtest.

2. Felsen im Wald

Zumindest in Deutschlands Mittelgebirgen gibt es auch oft Felsen oder Felsbrocken im Wald.

Sie können ein schöner Blickfang sein. Dabei müssen sie nicht unbedingt aus dem Wald heraus ragen.

Am besten ist es jedoch, wenn Licht auf sie trifft. Vielleicht beobachtest du mal, ob zu einer bestimmten Tageszeit Licht auf einen Felsen im Wald trifft.

Falkenstein aus dem Wald heraus fotografiert

3. Farne

Farnspitze in Schwar weiß als Beispiel für Details am Boden für bessere Waldfotos
Farn am Boden

Auch wenn es schon einmal eine Fotoaufgabe „Wege“ gab, kannst du dir natürlich einen schönen Waldweg als Motiv suchen.

Von ausgetretenen Pfaden, breiten Forstwegen, Treppen und Leitern zwischen Felsen im Wald bis  hin zu in den Fels gehauene Stufen gibt es in einem Wald oft ganz unterschiedlich Wege. 

Menschen auf dem Weg sind eine gute Idee, wenn deine Bildidee in Richtung Erholung im Wald geht oder du einen Größenvergleich einbauen möchtest.

4. Werde kreativ

Egal ob du ein ICM machst oder eine Glaskugel benutzt. Sofort sieht der Wald oder dein Motiv im Wald neu und spannend aus.

(Du weißt nicht was das ist? Dann geht es hier zum Blog-Artikel: Abstrakte Fotografie)

Diese Art von Fotografie macht super viel Spaß und die Ergebnisse sind immer auch etwas ungeplant.

Intentional camera movement mit Licht und Schattenspiel im Wald
ICM im Wald

4. Kleine Lebewesen

Brauner Marienkäfer mit 16 Punkten auf Baumrinde
16 Fleck Marienkäfer

Im Wald krabbelt und fliegt es mehr als du denkst, aber auch Flechten, Moose und kleine Blümchen laden zum Fotografieren ein.

Neben Ameisenhaufen, Libellen, verschiedensten Käfern, gibt es auch Spinnen, Eidechsen, Mäuse und viele kleine Vögel.

Um kleine Lebewesen zu sehen, braucht es Ruhe. Aber gerade die findest du im Wald.

Stell oder setz dich mal (z.B. auf einen Baumstumpf) für 10-15 min still hin und beobachte, was sich in deiner unmittelbaren Umgebung bewegt.

Es gibt so viel mehr Bildideen zum Thema „Im Wald„. Ich bin auf deine Bildidee und ihre Umsetzung sehr gespannt.

Hinweise zum Gelingen

Noch ein paar Hinweise, damit die Fotoaufgabe gut gelingen kann:

  • Nutze die Kommentarfunktion auf dieser Seite, um dein Foto hochzuladen. Eventuell musst du etwas scrollen, bis du sie findest. 🧐
  • Mach so viele Fotos wie du möchtest, wähle allerdings ganz streng nur das Allerbeste aus. 
  • Bitte nutze KEIN Archivfoto, denn du willst doch JETZT fotografieren.
  • Du darfst das Foto gerne bearbeiten.
  • Erlaubt sind nur Fotos im Datei Format JPG bzw. JPEG bis zu einer Dateigröße von max. 15 MB. 
  • Bitte bringe deine Fotos vor dem Hochladen auf eine Größe von 1200 Pixel für die lange Seite 
  • Hier findest du die Anleitung, wie das in Lightroom funktioniert. Und hier ein kleines Video wie du dein Bild in der kostenlosen Software GIMP verkleinerst. Es gibt sicher noch einige Tools mehr zum Verkleinern von Fotos.
  • Mit dem Hochladen sicherst du zu, dass das Foto von dir selbst gemacht wurde. Lade niemals das Foto eines anderen Fotografen hoch! Das kann einen teuren Rechtsstreit zur Folge haben. 
  • Bitte vergiss nicht in deinem Kommentar zu erzählen, wie du dein Foto gemacht hast. 
Bessere Waldfotos durch Konzentration auf ein stark abgegrenztes Detail, wie hier einen steinigen Waldweg
Waldweg im Elbsandsteingebirge

Und was passiert mit deinem besten Bild zum Thema „Fotografiere im Wald"?

Glaskugelfoto im Wald
Farne in der Glaskugel

Ich hoffe, dass Du schon ganz viel Feedback hier unter deinem Foto bekommst. Also gib bitte auch einen Kommentar zu mindestens einem anderen Bild 😉

Am Dienstag, dem 2.7.2024 um 19 Uhr, gibt es ein kostenloses Feedback-Webinar online per Zoom.

Da zeigte ich anhand von 10 eingereichten Bildern, wie Bilder zum Thema „Im Wald“ noch besser werden können und wie meine Bildbesprechung funktioniert. 

Melde dich einfach zum Webinar, wenn du dabei sein möchtest.

Zum Webinar anmelden:

Viel Spaß beim Fotografieren zum Thema: Im Wald !!! Ich freu mich auf dein Foto (auch nach dem 1.7.2024) hier unten im Kommentar.

Mach dir dein eigenes Bild!

Die Kate

Nebel am Ende des Waldes, Somerset, England

32 Kommentare zu „Fotoaufgabe: Im Wald“

    1. Frank Bodenstein

      Hallo Bernd, tolle Spiegelung im See und das Bild ist rechts und links schön eingerahmt durch die Bäume. Ich mag Wasserflächen als Fotomotiv sehr gern, besonders auch im Wald.
      Das einzige, was mich ein klitzekleines bisschen stört ist der kleine Zweig ganz unten links am Bildrand.
      Tolle Aufnahme, lieben Gruß, Frank

  1. Hallo,
    Hier mein Bild. Aufgenommen amfrühen Morgen, als die Sonne die ersten Strahlen in den Wald schickte.
    Liebe Kate, vielen Dank für die die spannende Aufgabe und die vielen schönen Anregungen. Da probiere ich sicher noch mehrere in Ruhe aus.
    Liebe Grüße Sylvia

    1. Frank Bodenstein

      Hallo Sylvia,
      traumhaft schöne Aufnahme, wie immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort.
      Ich liebe das Spiel aus Licht und Schatten und finde es super gelungen, wie die Lichtstrahlen und der Weg (wenn es denn einer ist) gleichzeitig von links nach rechts den Blick führen.
      Lieben Gruß, Frank

      1. Hallo Frank,
        Vielen herzlichen Dank, das freut mich sehr. Ja, da hatte ich auch etwas Glück dass ich schon Urlaub habe. Das war der einzige Morgen der letzten Zeit, der schon sonnig war.
        Liebe Grüße Sylvia

    2. Liebe Sylvia
      Ich finde dein Bild grossartig!! Es ist, als wäre ich dort im Wald und fühle ihn, atme die Luft und höre die Vögel. Besonders faszinierend finde ich, dass man die einzelnen Sonnenstrahlen sieht. Aber nicht plakativ, sondern dezent poetisch. Es gefällt mir auch, dass das Bild rechts im Dunkeln ausläuft. Dies gibt der Szene eine Art Rahmen und Geborgenheit.
      Lieber Gruss, Nadine

  2. Frank Bodenstein

    Hallo Kate,
    hier mein Bild zur grünen Hölle, auch wenn das auf dem Bild zwar nicht so rauskommt, so war es eine grüne Hölle.
    Ich hab mit den Spaß gemacht, mal mit meinem Tele durchs Unterholz zu grabbeln und dabei Dinge zu fotografieren, die 30 m entfernt sind. Lustige Sache und interessante Perspektive. Ich weiß nur nicht, was schlimmer ist: Brombeeren, Zecken oder Stechmücken … . Einen Tag später sind es jedenfalls die Brombeeren, autsch.
    Ich selbst finde mein Motiv im ersten Moment sehr unspektakulär, aber je länger man es betrachtet, um so mehr verliert man sich im „Wald“. Im ersten Moment wird man von der hellen Rinde auf der linken Bildhälfte angezogen und wandert dann langsam mit dem Auge nach rechts zur Spitze des Zweiges, der ins Nichts zeigt.
    Das Bild zeigt einen Buchenzweig im letzten Sonnenstrahl; wie immer aufgenommen im Welzheimer Wald bei Stuttgart, wo ich immer dann bin, wenn ich mal schnell in die Natur flüchten muss.
    Nikon Z6, 600 mm, F6.3, ISO 400, 1/30
    Liebe Grüße, Frank

    1. Hallo Frank,

      tolles Foto. Ich liebe auch sehr dieses Spiel von Licht und Schatten und dazu der dunkle Hintergrund.
      Mir ist bis jetzt noch nicht das richtige Foto geglückt. Mal sehen, ob ich es heute noch schaffe.
      Liebe Grüße Brigitte

  3. Hallo Frank,
    Mein erster Gedanke als ich das Bild gesehen habe war, WOW. Mich hat das Spiel von Locht und Schatten gleich angezogen und mir gefällt es sehr gut, dass die von der Sonne beschienenen Stellen durch das ganze Bild gehen.
    Was mich noch interessieren würde: Wie würde es wirken, wenn man das Bold spiegelt, so dass die hellere Seite rechts ist. Würde das Licht dann noch besser durch das ganze Bild wirken?
    Ich finde es jedenfalls super.
    Liebe Grüße Sylvia

  4. Hallo Kate,
    beim letzten Waldspaziergang habe ich eigentlich wenig grün gesehen, in unserer Gegend sind ganz viele alte Fichtenbestände durch den Borkenkäfer verschwunden und letzte Woche habe ich mich auf die Unmengen Fingerhut konzentriert, die Hänge und auch Wege leuchten pinkfarben! Aber etwas grünes findet man natürlich immer und der Fingerhut würde nicht in Dein Thema passen! Ich hoffe, dass ich beim Webinar dabei sein kann!

  5. Hallo Kate, gern nehme ich deine Einladung zum Weimar an und stelle mein Bild zum Thema Wald hier ein. Einmal im Wald begegnete ich vielen Motiven und kann mich gar nicht richtig entscheiden, welches denn hier präsentiert werden soll. Aber letzten Endes gefiel mir der hell beleuchtete Baumstamm mit dem Schatten der Blätter am besten.
    Ich freue mich auf deine Beurteilung.
    Nikon Z6, Nikkor Z 14-30 mm, 1/50 s, f11, ISO 400
    Liebe Grüße Georg

    1. Hallo Georg, mir gefällt auch der Schatten der Blätter auf dem Stamm sehr gut – allerdings „stört“ mich die Pusteblume am Bildrand. Sie ist zwar auch schön, lenkt aber meiner Meinung nach vom Hauptmotiv, den Blätterschatten, ab.

    1. Hallo Margitta, ich finde Du hast den Effekt gut hinbekommen, mir gefällt Dein Foto sehr gut .Auch die Blickrichtung, durch die dunklen Stämne der Bäume eingegrenzt und vom dunkleren ins helle …

  6. Bei der Aufgabe: „Grüne Hölle fotografieren“ dachte ich spontan an eine Stelle mit großen Flächen von Brennnesseln. Also habe ich dort einige Versuche gemacht. Mit der Glaskugel wollte ich den Blick auf das Zentrum in dem Chaos von „brennenden Blättern“ lenken. Ob es gelungen ist, müsst Ihr entscheiden.
    Viele Grüße
    Winfried

    1. Hallo Kate,
      Erst einmal vielen Dank für die tollen Bildbesprechungen heute Abend. Du gibt immer so viele Hinweise und Tipps zu so unterschiedlichen Bereichen; allein das lohnt scih immer die 2 Stunden zu investieren.
      Gern komme ich Deinem Angebot nach und lade noch ein Foto mit Glaskugel hoch; da ich mir nicht sicher bin/war, für welche Ausrichtung (original oder 180° gedreht) ich mich entscheiden soll oder will, lade ich beide Versionen hoch.
      Ich denke, ich werde mich für die Kreativzeit in 2025 anmelden.
      Einen schönen Abend und viele Grüße
      Winfried

  7. Hallo Kate

    wieder einmal eine schöne Aufgabe, vielen Dank.
    Ich habe mich mal an ICM versucht, etwas, was ich noch nicht oft gemacht habe. Da sind einige lustige Aufnahmen entstanden, aber die waren sehr abstrakt. Dies gefiel mir dann am Besten.
    Bin gespannt, was du dazu sagst.
    Die Daten dazu
    ISO 100, f5.6. 0,4 Sec, 35mm

  8. Hier ist meine Bild zur Fotoaufgabe.
    Wenn ich im Wald nach oben zu den Baumkronen schaue, wird mir manchmal fast schwindlig: Bäume, Farben und Formen und das Licht des Himmels verschwimmen ineinander.
    Es ist eine unbearbeitete Mehrfachbelichtung. Bei meiner Fuji XT4 kann ich den Modus Durchschnitt, additiv, hell oder dunkel wählen. Dies ist Durchschnitt, 3 leicht überbelichtete Bilder übereinander.
    Mir gefällt die Bildkomposition mit den hellen und dunkleren Bereichen, die Strukturen der Nadel- und Laubbäume und die satteren bis pastellen Grüntöne, die eine Tiefe erzeugen.
    Wenn ich ein Bild ganz frisch gemacht habe, ist meine Einschätzung manchmal noch nicht so ausgereift. Es hat mich aber spontan überzeugt und ich bin nun neugierig, was du und die anderen dazu meinen.
    f/4, 1/170, ISO 800, 30mm

  9. Jackson Crawford

    Hi Kate,
    Während eines Besuchs in Born am Darß, war ich fasziniert von den großen, gerade stehenden Bäumen in einem Feld voller Farne. Um diese markanten Elementen einzufangen…leider hatte ich nur meinem iPhone dabei, als ich aus der Froschperspective fotografiert. Langer habe ich versucht, in der Umgebung eine Balance oder Symetrie zu finden.

  10. Hallo Kate,

    Das Foto wurde in der Uckermark ca. 1 Std. nach Sonnenaufgang aufgenommen. Ich musste warten bis das Licht die Szenerie derart ausleuchtete. Vollformat, Weitwinkel, f 14 um die Sonnen so sternenförmig im Gegenlicht zu sehen.

    VGr und bis zum Webinar, Wolfgang

  11. Hallo Kate

    Aufgenommen in der Uckermark, am zeitigen Vormittag bei noch flach stehender von der Seite kommender Sonne. Dadurch konnte ich die Details in der Baumgruppe gut sichtbar machen. Vollformat, Weitwinkel, f 8

    VGr Wolfgang

  12. Hallo, Kate

    ich war im Urlaub auf Madeira und habe dort den Eingang eines Tunnels, (grüne Hölle 😉)der über und über mit Moosen, Flechten und Farnen bedeckt ist fotografiert. Der Anblick war so märchenhaft, dass ich ihn unbedingt fotografieren wollte. ich habe viele Fotos mit unterschiedlichen Einstellungen gemacht. Die Herausforderung waren die unterschiedlichen Lichtbedingungen. Einmal von innen nach außen – Gegenlicht. Einmal von außen nach innen – in die Dunkelheit. Ich lade hier jeweils ein Foto hoch, was ich versucht habe in LRC zu bearbeiten. Bin dabei doch etwas hilflos gewesen und hoffe auf einige Tipps von Dir.

    Viele Grüße
    Sabina

  13. Hallo Wolfgang, bei Deinem tollen Foto fühle ich mich sofort in einen vorigen Urlaub in der Feldberger Seenlandschaft versetzt. Dein Foto strahlt Ruhe und Harmonie aus – eben Urlaub.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

The maximum upload file size: 15 MB. You can upload: image. Drop file here

Nach oben scrollen