Lundy Island – ein Paradies für Fotografen

Ab auf die Insel – Zum Fotografieren auf Lundy Island

Ich hab die Einsamkeit gar nicht gesucht, aber meine Freundin Emma war von Lundy Island begeistert und meinte, dass ich da unbedingt mal zum Fotografieren hin müsste. Also war ich mit ihr im Sommer dieses Jahres für 3 Tage in wunderschöner Natur auf dieser kleinen Insel, die der Telegraph als einen der friedlichsten Ort in ganz Großbritannien bezeichnet.

Küste von Lundy Iland im Abendlicht; coast of Lundy Island at sunset

Lundy Island liegt direkt vor der englischen Küste im Atlantik und zwar mit einer Seite zum Bristolkanal und mit der anderen in den offenen Atlantik. Mit nur 4,5 km2 ist es nur wenig größer als Helgoland (4,2 km2). Die Insel ist aber mit nur ca. 30 Einwohnern deutlich dünner besiedelt. Lundy Island ist ungefähr 4,5 km lang und 1 km breit. Ideal, um die Insel  zu Fuß zu erkunden.

Noch ein paar generelle Info's

Die Insel wird vom Landmark Trust verwaltet, das heißt einer gemeinnützigen Vereinigung deren Hauptaugenmerk auf der Erhaltung ihrer besonderen Natur liegt.

Lundy Island ist offiziell Plastik freiEin Paradies für Pflanzen, Tiere und sogar seltene Flechten.

Es gibt hier keine befestigten Straßen oder Autoverkehr, der einzige Pub wird nicht abgeschlossen, damit man dort bei schlechtem Wetter unterkriechen kann und von Mitternacht bis morgens um 6 Uhr gibt es keinen Strom, da der Generator abgeschaltet wird.

Wenn Du einen Fototrip dorthin machen möchtest, musst Du es allerdings im voraus planen, da die Übernachtungsmöglichkeiten begrenzt sind. Es gibt einen Campingplatz mit ungefähr 50 Plätzen und 23 Selbstversorgerunterkünfte für ungefähr 80 Leute.

Da nicht jeden Tag eine Fähre fährt, die die Tagestouristen ausschüttet, bist du an manchen Tagen wirklich mit den ungefähr 80 bis 100 Leuten alleine auf dieser Insel. Ideal für den Natur- und Landschaftsfotografen. Da die Fähre entweder von Bideford oder Ilfracombe aus fährt, lohnt es sich den South West Coast Path in der Nähe zu erkunden und den Morte Point nicht zu verpassen.

Wenn Du auf Lundy Island bist, ziehst Du am besten einfach morgens oder abends los, denn da ist das Licht am besten. Loszuziehen und sich treiben zu lassen, ist einfach ein tolles Freiheitsgefühl. Dabei kannst Du schauen, ob Du Spitzmäuse, Sika Hirsche, Soayschafe, Robben oder Dir bekannte und unbekannte Vögel vor die Linse bekommst.

Lundy Island: Jenny's Cove

Du solltest Dir auf jeden Fall Jenny’s Cove auf der Westseite der Insel anschauen. Dort findest Du die meisten Vögel und tolle Gesteinsformationen für Sonnenuntergangsfotos.

Im Sommer gibt es geführte Wanderungen für die Tagestouristen. Dort erzählt Dir ein erfahrener Ranger alles was Du über die Tier- und Pflanzenwelt gerade hier in Jenny’s Cove wissen willst.

Ja, es gibt sogar Papageienvögel (Puffins auf englisch) in Jenny’s Cove, hier auf Lundy Island. Die allerdings genügend groß auf ein Foto zu bekommen, brauchst Du schon ein sehr sehr gutes Teleobjektiv. Zum Papageienvögel fotografieren ist mein Tipp allerdings die schottische “Isle of May”, wo dieses Foto entstanden ist. Auch dort solltest Du die Tagestour rechtzeitig buchen, wirst aber bis auf wenige Meter an diese putzigen Vögel herankommen.

Ein Paradies für Makrofotografen

Es gibt auch seltene endemische Pflanzen auf Lundy Island. Die Insel hat ihre eigene endemische Kohlart und dazu auch die eigenen Käfer da drauf. Ja, hier lohnt es sich das Makroobjektiv auszupacken, da der Lundy-Kohlflohkäfer  nur 3mm groß ist.

Der genauso an den Lundy Kohl angepasste Rüsselkäfer ist sogar noch kleiner und Du brauchst schon ein wenig Geduld und scharfe Augen, um ein gutes Foto mit nach Hause zu bringen.

Einfacher ist es da mit der fotogenen knall orangen Flechte „Golden Hair Lichen, Teloschistes flavicans), eine sehr seltene Flechtenart inmitten der 350 verschiedenen Flechtenarten, die es allein hier auf Lundy gibt.

Wenn Dich kleine Dinge genauso faszinieren wie mich, wirst Du hier auf deine Kosten kommen. Meine Fotos sind mit einem 90mm Tamron f/2.8 gemacht, das deine Objekte 1:1 auf den Sensor bringt. Wenn Du extreme Makrofotografie betreiben möchtest, gibt es von Canon das MP-E 65mm Macro f/2.8 . Das kann dann dein Objekt 5x größer anzeigen, aber Du kannst es auch nur für die Makrofotografie verwenden.

Leuchttürme und weite Sicht

Lundy Island hat tatsächlichen drei Leuchttürme. Die sind besonders fotogen natürlich am Abend und Morgen zur goldenen und blauen Stunde. Der alte Leuchtturm mitten auf der Insel wurde 1819 gebaut und ist mit 124m überm Meeresspiegel der am höchsten gelegene Leuchtturm Großbritannien. Aber schon bald stellte sich raus, das er sehr oft im Nebel liegt. Deshalb sind dann zwei weitere Leuchttürme mit Nebelhorn, am Nord- und Südende der Insel gebaut worden.

Auf den alten Leuchtturm kannst Du die vielen Treppenstufen heraufgehen, um von oben über die ganze Insel bis zum Festland zu schauen und zu fotografieren. 😉Was die Briten hier so Festland nennen, ist die Südwestküste Englands und die Südküste von Wales.

Schnorcheln und Unterwasserfotografie

Lundy Island hat sehr viel Steilküste und Du kommst nur selten wirklich bis zum Meer runter. Zu den wenigen Stellen an denen das geht, gehört natürlich die Fähranlegestelle.

Dort gibt es im Sommer das Angebot mit einem der Biologen vor Ort schnorcheln zu gehen. Lass Dir das nicht entgehen, auch wenn Du nach ca. einer halben Stunde extrem durchgefroren bist.

Wenn Du eine wasserdichte Kamera hast, oder wie ich von einem Freund ausleihen kannst, warten hier tolle Fotomotive auf dich ohne, dass Du dich viel bewegen musst.

Wie immer freue ich mich über Kommentare unter dem Beitrag. Was hast Du schon von Lundy Island gewußt. Ist es für Dich eine Reise wert?

Ich wünsche Dir viele tolle Fotos wo immer Du bist!
Die Kate

Kate's Newsletter und als Geschenk 15 Tipps für bessere Landschaftsfotos
KOSTENLOSER Wander und Fotografie-Newsletter mit vielen Tipps und Tricks zu Fotolocations, Fotowanderungen und kreativer Fotografie, Abmeldung jederzeit möglich

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.