Sturmwellen, die den Leuchtturm von Newhaven umschlingen

Jahresrückblick 2021

Bin ich 2021 viel gereist?

Ja, auch im Corona Jahr 2021 bin ich gut rumgekommen. In diesem Artikel zum Jahresrückblick 2021 nehme ich dich mit auf meine Reisen.

Ein ganz anderer Artikel über Fotolocations erwartet dich.

Hier bekommst du meine besten Bilder des Jahres 2021 zu sehen. Sei gespannt.

Intentional camera movement mit Licht und Schattenspiel im Wald
Mein schönstes Foto 2021: ICM Aufnahme beim Aufstieg zum Kuhstall im Elbsandsteingebirge

Umzug England/Deutschland

Sturmwellen, die den Leuchtturm von Newhaven umschlingen
"Hoch hinaus" ragen diese Sturmwellen aus dem Ärmelkanal

Gründe gibt es viele auch im Corona Jahr 2021 zu reisen.

Der traurigste ist sicherlich aus Vernunftgründen nach Deutschland zurückzuziehen. Genau das habe ich dieses Jahr getan.

England wollte mich gar nicht gehen lassen.

So hat zumindest meine Freundin Emma die heftigen Sturmwellen interpretiert, die wir auf der Rückfahrt von Newhaven (England) nach Dieppe (Frankreich) hatten.

In Frankreich war das Meer dann deutlich ruhiger, schon bei der Ankunft, aber auch später zum Sonnenuntergang.

Dank Langzeitbelichtung sieht es aus als wären gar keine Wellen da gewesen.

Die Klippen bei Étretat und die vor der Küste frei stehenden Kreidefelsen haben mich schon beeindruckt. Die können mit dem Durdle door an der Küste Dorsets durchaus mithalten.

Sonnenuntergang und Langzeitbelichtung
Bestes Bild "Aussicht": mittels Langzeitbelichtung beruhigter Ärmelkanal an der Kreideküste von Étretat (Frankreich)

South West Coast Path (SWCP) Wanderungen

Hochkant Perspektive eines Regenbogens über der Küste von Sidmouth
"Hoch hinaus" ragt auch dieser Regenbogen über der Küste in Süddevon.

Genug Zeit hatte ich mir für diesen Umzug genommen. Nicht nur, um mich von allen Freunden zu verabschieden, sondern auch, um noch einmal ein paar Kilometer South West Coast Path zu wandern.

Dabei hatte ich Aprilwetter vom Feinsten. Eiscreme essen in knaller Sonne in Blackpool Sands am Sonntag. Bitter kalter Regen und dicker Nebel auf Berry Head am Montag darauf. Ganze 15 km Luftlinie oder 25 km Southwest Coast Path liegen dazwischen.

Es war tatsächlich eine ganze Reise mit wechselhaftem Wetter und ebensolchen Gefühlen und Landschaften.

Mein bestes Foto an der englischen Südküste war ein doppelter Regenbogen in Sidmouth.

Weil es so viele Regenbögen auf dieser Umzugsfahrt gab, habe ich gleich einen Artikel zum Regenbogen Fotografieren geschrieben.

Wandern im Elbsandstein-Gebirge

Sowohl vor, als auch nach dem Umzug bin ich sehr viel vor der Haustür gewandert.

Eine Reise zu mir selbst, statt auf dem Jacobsweg, auf dem Malerweg im Elbsandsteingebirge.

Deshalb sind auch viele kreative Fotos dort entstanden und auch das für mich schönste Bild 2021.

Einige dieser Wanderungen dienten aber auch der Vorbereitung auf die Fotowanderreise im Juli.

Trotz Startschwierigkeiten durch sintflutartigen Regenfälle am ersten Tag war es eine sehr gelungene Reise mit vielen spektakulären Aussichten und schönen Wanderungen.

Ein ICM (intentional camera movement) Bild von Bäumen vor Felsen im Elbsandsteingebirge
Auf dem Malerweg in der Nähe der Gautschgrotte bei Hohnstein
Wandern in der Sächsischen Schweiz mit Ausblicken aus Höhlen, wie dem Kuhstall hier
"Licht und Schatten" am Kuhstall in der Sächsischen Schweiz

Glücklicherweise sind mir Malerwegwanderung als Tagesausflüge von Dresden möglich.

Leider herrschte hier gerade im Frühjahr und Winter striktes Beherbergungsverbot.

Nicht selten begegne ich auf meinen Wanderungen Menschen, die gerne wie ich in der Natur unterwegs sind. So bin ich an eine Orchideenwanderung gekommen, von der ich gleich berichten werde.

Zum Malerweg wird es in 2022 einen eigenen Blog-Artikel geben.

Zum Wandern und Fotografieren in der Sächsischen Schweiz gibt es ihn aber schon.

Lichtschneise auf einen beblätterten Ast um das Fotografieren im Wald nicht zur grünen Hölle werden zu lassen
"Licht und Schatten" am Hockstein in der Sächsischen Schweiz

Tschechien

Hast du das auch schon erlebt? Eine Wanderbekanntschaft erzählt dir von neuen Wandermöglichkeiten und plötzlich wird die Welt wieder ein Stückchen größer?

So ging es mir als ich von Frank Sühnel und seinen Wandertouren in Böhmen erfuhr.

Noch dazu hatte ich das Glück hatte bei seiner Orchideenwanderung im Juni dabei zu sein.

Auf „Wandern in Böhmen“ findest du ganz abwechslungsreiche Wanderungen, die allerdings nicht auf Fotografen zugeschnitten sind.

Vorbeischauen lohnt sich trotzdem.

Makrofotografie vor der Haustür

Das Fotografieren von kleinen Dingen und Lebewesen ist wie eine Reise in eine andere Welt, die du direkt vor deiner Haustür unternehmen kannst.

Im Januar war es kalt genug für Schneeflocken und gefrorene Seifenblasen. 

Du brauchst noch eine Anleitung “Wie du gefrorenen Seifenblasen erzeugst und fotografierst“. Na klar, gibt es die in meinem Blog.

Gefrorene Seifenblase am Anfang des Gefrierens. an frostigem Zweig und Spinnnetz mit Frostkristallen vor einem hellblauen Himmel
Schneeflocke in "Schwarz-Weiß"
Gottesanbeterin
Mein bestes "tierisches" Foto in 2021

Im Sommer ist mir dann das erste mal eine Gottesanbeterin in unserem Garten begegnet.

Im Herbst hab ich einen Schmetterling im Morgentau gefunden. 

Schweden

Mein bestes Bild in der Kategorie "Gewässer": Sonnenaufgang im Tjurpannan Naturreservat an der Westküste Schwedens
Vollmond über einer Baumsilhouette im Tjurpannan Naturreservat - eine ganz besondere Fotolocation an der Westküste Schwedens
Sonnenuntergang im Tjurpannan Naturreservat

Im Frühjahr schon ging es nach nach Schweden. Leider noch nicht bis hoch nach Lappland in den tiefen Schnee und zu den Nordlichtern, sondern erst einmal in den Süden. Da war es kalt genug.

Besonders beeindruckt hat mich hier ein kleines, aber feines Naturreservat in den Westschären.

Bin halt ein Küstenkind. Ich werde diese Gegend sicherlich noch mehr zu Fuß erkunden und vielleicht auch dich auf eine Fotowanderreise dorthin mitnehmen.

Diese Reise war nur möglich durch den schwedischen Sonderweg ohne Lockdown durch die Coronazeit zu kommen.

Das hat mir unglaublich tiefe und gute Gespräche, nicht nur mit ausgewanderten Deutschen, sondern auch mit Schweden beschert.

Getreu meinem neuen Motto: Mach dir dein eigenes Bild!, konnte ich mir so den Horizont und die Möglichkeiten der Sicht auf die aktuelle Situation erweitern.

Natürlich bleibt es nicht bei einem Bild auf so einer Reise. Gleich auf zwei meiner Blog-Artikel findest du weitere Bilder und den Verlauf meiner Reise. Hier geht es zu:

5 Fotolocations in Schweden

und

Fotolocations an der Westküste Schwedens

 

In der Nähe von Hammarby, dem Sommersitz Carl von Linné's
Ales Stenar, meine No.1 der Fotolocations in Schweden mit Superweitwinkel aus einer ungewöhnlichen Perspektive, vom Stein, der den Mast symbolisiert mit fast allen Steinen sichtbar drum herum. Schöner blauer Himmel mit interessanten weißen Wolken
Ales stenar, das schwedische Stonehenge bei Ystad

Angeregt wurde dieser Blog-Artikel von Michael von ERKUNDEDIEWELT.

Er ist Teil der Fotoparade zu den besten Bildern des Jahres. Nur für diese Fotoparade sind die Kategorien unter den Bildern gedacht.

Aufmerksam darauf gemacht hat mich die Susan von 4U-on-the-road, die schon seit Jahren über ihre Reisen bloggt.

Lang ist er geworden dieser Jahresrückblick. Hast du auch so viel erlebt und fotografiert?

Ich freu mich auf dein bestes Foto in den Kommentaren. Dabei verkleinere dein Foto bitte auf 1200px Kantenlänge der längsten Kante.

Mach dir dein eigenes Bild!

Die Kate

15 Tipps für bessere Landschaftsfotos
und KOSTENLOS Tipps und Tricks zur Fotografie, Abmeldung jederzeit möglich

15 Kommentare zu „Jahresrückblick 2021“

  1. Hallo Kate
    Eine Gottesanbeterin habe ich im Sommer auch zum ersten Mal bei uns gesehen – sie erobern sich wohl neue Gebiete.
    EIN liebstes Foto gibt es natürlich nicht, doch eine Schlüsselblumenwiese mit einer sehr großen Zahl dieser hübschen Blumen hat mir in diesem Sommer besonders gut gefallen.
    Deshalb zu Weihnachten ein Blumengruß 😉
    Alles Gute für dich im Jahr 2022 und herzlichen Dank für viele fotografische Anregungen in 2021!
    Liebe Grüße
    Ingrid

  2. Liebe Kate, ein hochinteressanter Jahresrückblick! Ich hatte noch nicht die Zeit jedem Link zu folgen, werde das aber auf jeden Fall noch nachholen, diese Fotoparade ist auch sehenswert! Mein Foto ist das Lieblingsfoto aus unserem Urlaub auf Rügen, die Steilküste bei Sellin bot unglaubliche Ausblicke, die mir unvergesslich bleiben. Schade, dass dieser Virus doch ziemlich viel ausbremst, aber ich wünsche Dir trotzdem ein gesundes neues Jahr und viele schöne Fotowanderungen!!! Frohe Weihnachten und bis bald mal im Kurs, liebe Grüße, Helga!

    1. Liebe Helga,

      oh wie schön, dass dich der Jahresrückblick so gefesselt hat. Danke für den Gruß von der Ostsee mit den tollen Meeresfarben.
      Die Kate

  3. Pingback: Fotoparade 2021 – Mit 16 Bildern durch das Jahr - 4U on the Road

  4. Liebe Kate,
    Ich fand Deinen Jahresrückblick gut und habe die Fotos dazu gerne angesehen. Wirklich sehr schöne Bilder. Ein wirkliches Lieblingsfoto habe ich nicht. Ich schick Dir als Gruß meine Sonnenblumen, eines meiner ersten Fotos mit einer Doppelbelichtung.
    Ganz liebe Grüße und ich hoffe, dass wir uns am 27.12.2021 sehen bei Deinem Kurs.

    1. Danke Dir Gudrun,
      Makrofotografie hat ihre ganz eigenen Reiz. Probier es einfach mal aus. Du brauchst kein teures Makroobjektiv. Schon mit einer lichtstarken Festbrennweite oder Zwischenringen gelingen erstaunliche Aufnahmen.

      Die Kate

  5. Hallo!

    Ja, man würde gar nicht glauben wieviel doch mit Corona möglich ist, wenn es ums Reisen geht. Schön was du alles hast sehen können/dürfen. Tolle Eindrücke davon hast du uns ja hier mitgebracht.

    1. Hallo Conny,
      ja ich glaube es geht mit einiger Vorsicht und Umsicht und natürlich Planung deutlich mehr als viele Menschen glauben. Schön, dass Dir die Eindrücke gefallen. Was waren denn deine besten in 2021? Dir noch einen guten Start ins Jahr 2022.

      Die Kate

  6. Hallo Kate,
    wir sind in 2021 auch zum ersten Mal bei der Fotoparade dabei!
    Von deinen Fotos gefallen uns besonders die Makro-Aufnahmen! Der Schmetterling ist der Hammer!

    Zum Thema Wanderrouten ist uns spontan das Müllerthal in Luxemburg eingefallen. Kennst du das? Wir haben es dieses Jahr entdeckt und waren begeistert. Eine der Schluchten hat es auch in unseren Foto-Rückblick geschafft 🙂

    Alles Gute für dich und viele Grüße
    Thomas und Jenny

    1. Hallo Thomas und Jenny,

      schön, dass Ihr auf meinem Jahresrückblick vorbei schaut. Nein, das Müllerthal in Luxemburg kenne ich noch nicht und eure Bilder zeigen ganz klar Eure Begeisterung. Durch meine Wanderreise ins Elbsandsteingebirge letztes Jahr habe ich aber schon eine Einladung in die Luxemburgische Schweiz und das steht dieses Jahr auf dem Programm. Auch Euer Jahresrückblick ist gespickt mit tollen Fotos und Reiseberichten.

      Wer also beim Reiseblog von Jenny und Thomas vorbei schauen möchte: https:weitglücklich.com

      Die Kate

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

The maximum upload file size: 15 MB. You can upload: image. Drop file here