Glaskugel eingeklemmt in zwei helle Zaunpfähle, die dann in der gleichen Schärfenebene liegen und somit noch scharf sind. Hier mit unscharfem Haus im Hintergrund

Spiegelungen in Glas - mach mit!

Habe Spaß daran die Welt auf den Kopf zustellen und teile hier dein bestes Ergebnis

Corona ist noch nicht vorbei und deshalb möchte ich dich einladen, diese Zeit kreativ zu nutzen und mit Spiegelungen in Glas zu experimentieren. 

Hast du schon einmal mit einer Glaskugel fotografiert? Lass dich durch meinen Blog-Artikel:  Die besten Ideen für kreative Fotos mit der Glaskugel anregen mit Spiegelungen in Glas zu experimentieren.

Spiegelung in einer Glaskugel am See mit Kieselsteinen, Schilf und Himmel als Beispiel für Spiegelungen in Glas

Du musst dafür keine Glaskugel besitzen. Solche Spiegelungen lassen sich auch in einem Wein- oder Sektglas erzeugen. 

Aber du wirst sicher Freude daran finden und dann ist eine Glaskugel ein schönes Werkzeug für kreative Landschaftsfotos.

Spiegelung in Glas durch einen roten Karton bis zur Mitte hinter einem mit Wasser gefüllten Weinglas

Selbst zu Hause lässt sich ganz einfach ein verblüffender Effekt erzeugen, indem du ein farbiges Papier genau bis zur Mitte hinter ein mit Wasser gefülltes Glas stellst. Achte hier beim Fotografieren auf genügend Licht und wenig Schatten.

Wähle dein schönstes Bild deiner Experimente mit Spiegelungen in Glas aus und lade es unten als Kommentar hoch. Dabei ist natürlich der Begriff “schön” ganz individuell.

Deshalb schreibe bitte auch die Geschichte zu dem Foto dazu. Was hast du probiert? Warum war dieses dein bestes Foto?

 

Noch ein paar Hinweise, damit die Hausaufgaben gut gelingen kann:

  • Mach so viele Fotos wie du möchtest, wähle allerdings ganz streng nur das Allerbeste aus. 
  • Bitte nutze KEIN Archivfoto, denn du willst doch JETZT fotografieren.
  • Du darfst das Foto gerne bearbeiten.
  • Erlaubt sind nur Fotos im Datei Format JPG bzw. JPEG bis zu einer Dateigröße von max. 15 MB. 
  • Ideal wäre es, wenn du vor dem Hochladen die Fotos auf eine Größe von 1536 Pixel für die lange Seite bringst.
  • Hier findest du die Anleitung, wie das in Lightroom funktioniert. 
  • Mit dem Hochladen sicherst du zu, dass das Foto von dir selbst gemacht wurde. Lade niemals das Foto eines anderen Fotografen hoch! Das kann einen teuren Rechtsstreit zur Folge haben. 
  • Bitte vergiss nicht in deinem Kommentar etwas zu deinem Bild zu erzählen.
Welle gespiegelt in einer im Wasser liegenden Glaskugel als Beispiel für Spiegelungen in Glas
Glaskugel vor dem "Rotigen Nagel" einem Aussichtsturm in Lausitzer Seenland mit geschlossener Blende und damit scharfem Hintergrund

Und was passiert mit deinem besten Bild von Spiegelungen in Glas?

Glaskugel in der Hand gehalten zur blauen Stunde in Münster mit der Lambertikirche auf dem Kopf als Beispiel für Spiegelungen in Glas

Ich hoffe, dass Du schon ganz viel Feedback hier unter deinem Foto bekommst.

Am nächsten Montag, dem 8.3.2021 um 19 Uhr, gibt es ein Feedback-Webinar. Da erfährst du, ob dein Foto schon klasse ist. Wenn nicht, verraten ich dir, wie du es besser machst. So lernst du sicher noch das eine oder andere dazu.

Die Einladung zum Webinar bekommst du spätestens Sonntag per E-Mail in dein Postfach, wenn du meinen Newsletter beantragt hast.

Solltest du meinen Newsletter noch nicht erhalten, kannst du ihn hier unter diesem Beitrag abonnieren. Du erhältst sogar 15 Tipps zur Landschaftsfotografie gratis dazu.

Viel Spaß beim Ausprobieren von Spiegelungen in Glas!!! Ich freu mich auf dein Foto (auch nach dem 8.3.2021) hier unten im Kommentar.

Die Kate

Kate's Newsletter und als Geschenk 15 Tipps für bessere Landschaftsfotos
KOSTENLOSER Wander und Fotografie-Newsletter mit vielen Tipps und Tricks zu Fotolocations, Fotowanderungen und kreativer Fotografie, Abmeldung jederzeit möglich

48 Kommentare zu „Hausaufgabe: Spiegelungen in Glas fotografieren“

  1. Hallo Katja,
    war gestern am See mit der Kugel unterwegs. Da noch nicht viel Grün zu sehen ist, eine Umwandlung in schwarz/weiß.
    LG Sabine

  2. Liebe Kate,
    hier mein Beitrag mit der Glaskugel. Hat mir viel Spaß gemacht. Ich besitze die Kugel schon längere Zeit, habe auch schon mal ein Foto damit gemacht, aber meistens stand sie im Schrank!
    Ich war an der Schachtschleuse in Minden am Mittellandkanal zur goldenen bzw. blauen Stunde !
    Ein schönes WE und ich nehme am Webinar am Montag teil1

    LG Marion

    zuerst das Motiv mit Kugel weiter entfernt

  3. Hallo Katja,
    die Kugel ist eingetroffen und ab in den Garten, erste Versuche! Gleiches Motiv.
    D750; Bild 004-1: f/10; 1/200s; ISO 100; 44mm
    Bild 005-1: f/11; 1/125s; ISO 100; 65mm

  4. Sandra Murgas

    Hallo Kate, es war/ist ziemlich schwierig die Reflexionen in den Griff zu bekommen bzw. den richtigen Winkel zu finden. Viele Grüße Sandra

  5. Sabine Pegoraro

    Hallo Kate, ich konnte nicht widerstehen, den immer noch zugefrorenen und schneebedeckten Davoser See in die Kristallkugel zu packen. Damit’s in der Kugel genügend scharf wird, habe ich mit Blende 6.3 fotografiert. Sony A7RIV mit Sony FE 16-35mm, 2.8, 1/1000 Sek, F 6.3, ISO 100, 17mm. Liebe Grüsse Sabine

  6. Liebe Kate,

    Deine Aufgabenstellung kam wieder einmal genau im richtigen Moment, denn mich dürstete schon nach neuen Taten! :-))

    LG Greta

    Spiegelungen in Glas

    1. Gespiegelte Spiegelung in der Blauen Stunde

    F 8.0, ISO 125, 1/320 s, 80 mm (KB).
    Kamera: FZ1000

    Gestern am Freitagabend hatte ich das große Glück, dass es nach einem klaren, wolkenlosen Sonnenuntergang auch zu Beginn der Blauen Stunde noch immer völlig windstill blieb. So konnte ich ausgiebig und nach Herzenslust mit diesen seitenverkehrt gespiegelten Spiegelungen spielen.

      1. Danke, Marion! Ich habe in dem von Minute zu Minute schwindenden Licht tatsächlich noch so lange experimentiert, bis schließlich fast gar nichts mehr zu erkennen war… 😉

  7. 2. Gespiegelte Kugel mit gespiegelten Eisstrukturen

    F 8.0, ISO 125, 1/125 s, 305 mm (KB).
    Kamera: FZ1000

    Nachdem bei uns schon Freitagabend Frosttemperaturen herrschten und der Himmel nachts lange so klar blieb, waren die verbliebenen Regenpfützen am Samstagmorgen zugefroren. Zwar ließ inzwischen eine dichte Wolkendecke alles etwas grau aussehen, aber dafür brauchte ich mich wenigstens wegen des Brennglas-Effekts nicht zu sorgen. 😉

  8. Brigitte Dürr

    War mir zu kalt um raus zu gehen, deshalb habe ich mir den Frühling ins Haus geholt und mit der Glaskugel festgehalten – danke für die tolle Idee!
    Bin gespannt auf morgen Abend – bis dahin liebe Grüße von Brigitte

  9. Hallo Zusammen,
    befinde mich noch ziemlich am Anfang der Glaskugel-Kunst. Hier ein Bild der Müngstner Brücke im Bergischen, von gestern Morgen. Mir fehlt noch der passende Fuss, daher der Schnitt um das Stativ aus dem Bild zu verbannen. Viele Grüße und einen schönen Rest-Sonntag, Nadine

  10. Hallo Kate,
    dies ist mein zweiter Versuch, ein Bild hochzuladen – hoffentlich klappt es jetzt.
    Bei meiner Fototour duch das Frankfurter Hafengebiet habe ich mit meiner Glaskugel experimentiert. ich freue mich auf Deine Beurteilung.

  11. Dies Motiv ist eigentlich eher langweilig, ein mit Graffiti verschmiertes Geländer eines Eisenbahnbrück. Durch die Glaskugel finde ich das Motiv interessant, was meinst Du?

    1. Hallo Hanne, Deiner Beobachtung stimme ich voll und ganz zu: Die Glaskugel verwandelt dieses Motiv wirklich perfekt!

  12. Hallo Sabine, über den Davoser See bin ich schon mal gelaufen 😀! 1992 war ich 7 Wochen in Davos zur Kur! Es war grandios!
    LG in die Schweiz sendet Marion 👋

  13. Hallo Kate,
    ich war hier in der fränkischen Schweiz auf einem der zahlreichen „Hügeln“ um den Sonnenuntergang zu Fotografieren. Mir kam dann spontan die Idee, dass es sicherlich toll aussieht, wenn sich die Sonne in der Glaskugel spiegelt.
    Was ist Deine Meinung?

    Gruß Phil

  14. An der Rheinmündung in den Bodensee!
    Die Kugel lag am Holzgeländer (ich besitze keinen Ständer) und das Foto habe ich in LR um 180° auf den Kopf gestellt.

    LG
    Christine

  15. Hallo Kate
    dies ist mein Elternhaus mit der Glaskugel fotografiert.
    Es waren an diesem Tag so die ersten Versuche mit der Kugel und aufgrund des schönen Wetters habe ich mir auch ein paar mal die Finger verbrannt.
    An diesem Foto fand ich die Farben und die gekippte Rasenkante sehr schön.
    Kamera: Nikonm D7500
    Belichtung 1/1000
    Blende f/4.2
    Brennweite: 30mm
    ISO 100

  16. Ich habe heute meine ersten Versuche mit dem LensBall gemacht. Ich habe sogar einen Sonnenstern eingefangen. Aus dem Grund habe ich mich für Bild am See entschieden.
    Olympus EM-1 Mark II
    Objektiv 12-100 mm, Blende 9, 44 mm, -0,3 EV, ISO 200

  17. Hallo Kate,
    da bei uns zur Zeit die Natur noch nicht wirklich erwacht ist, habe ich einfach von meiner Terrasse aus den schönen farbigen Himmel in meiner Glaskugel verewigt!
    Die Daten zum Foto: ISO 800, 32mm, f6.3, 1/160s
    Die ISO ist so hoch da ich aus der Hand fotografiert habe, die Blende habe ich nicht so weit geschlossen da ich nur die Glaskugel scharf haben wollte.
    Ob ich da viel Rauschen drin hab, bin ich mir echt nicht sicher. Am großen Bildschirm wirkt es so, am kleinen eher nicht. Vielleicht kannst Du mir ja sagen, wie es auf Dich wirkt.
    Zur Zeit beschäftige ich mich zwar viel mit der Glaskugel, aber eher im Lightpainting. Wobei ich da noch am experimentieren bin. Ich schicke auch mal ein Foto davon, vielleicht könnt ihr mir sagen, ob ihr das auch etwas zuviel Farbe findet.

  18. Hallo Kate,
    hier ist mein Lightpainting mit Glaskugel.
    Die Daten: ISO 100, 65mm, f8, 30s
    Lightpainten macht echt viel Spaß! Leider habe ich zu spät gemerkt, das die gespiegelte Kugel nicht ganz auf dem Foto ist. Meine Frage zu dem Foto wäre: Findet ihr auch das es etwas zuviel Farbe ist?
    Lieben Gruß

  19. Torsten Kerbeck

    Hallo Kate,
    da ich leider (noch) keine Glaskugel besitze und trotzdem mit einem Bild dabei sein wollte, habe ich etwas tricksen müssen und mit einer alternativen Lösung gearbeitet um einen vergleichbaren Effekt zu erzielen.
    Wenn das unzulässig ist, lasse mein Bild heute Abend einfach aus oder lösche es.
    Ich werde trotzdem gespannt zuhören und das gelernte demnächst versuchen umzusetzen.
    Ich habe ein ICM Foto in der kostenlosen App Mirror Lab bearbeitet, wo zwei unterschiedliche Funktionen zum Erzeugen von “Sphären” zur Verfügung stehen, die einen ähnlichen Effekt erzeugen (können).
    Dabei habe ich mich fast schwer getan, ob dieses Bild oder das um 180 Grad gedrehte spannender ist.
    Bis heute Abend
    Gruß Torsten

  20. Hallo Katja,

    ich bin heute morgen doch noch mit der Glaskugel losgezogen. Ich tue mich noch sehr schwer mit der Kugel-Fotografie und möchte heute Abend gerne dabei sein. Ich habe einiges in einem lichten Wald mit Fernsicht fotografiert und hab mich für das Foto mit der Kugel auf der Wurzel entschieden. Ich hab eine Rollei 60 mm.
    Kameraeinstellungen: EOS 450 D f/7,1 1/160 36 mm ISO 200
    Bis heute Abend und liebe Grüße
    Andrea

  21. Hallo Kate,
    ich hoffe, es ist noch früh genug 🙂
    Eine Kugel habe ich (noch)nicht, darum habe ich wenigstens mal das mit 2 farbigen Hintergründen ausprobiert. Am besten finde ich dieses Foto, weil ich mit einerTaschenlampe den Hintergrund angeleuchtet habe, das natürliche Licht vom Dachfenster reichte nicht aus, um kontrastreiche Farben zu sehen. Der Effekt an sich klappt natürlich.

  22. Hallo Kate,
    vielen Dank für deinen wieder einmal inspirierenden Kurs mit der Glaskugel. Habe mir jetzt auch eine bestellt und werde das Gelernte hoffentlich umgesetzt bekommen.
    Ich wollte eigentlich an deinem neuen Kreativkurs am Wochenende teilnehmen (ist ja wieder viel Neues dabei), da aber meine Mutter am Wochenende Geburtstag hat (stolze 85 Jahre), hoffe ich, dass du den Kurs im Laufe des Jahres noch einmal machst. Dann bin ich sicher dabei.
    Ganz liebe Grüße und bleib gesund
    Katrin

  23. Norbert Weinlich

    Hallo Kate, inzwischen habe ich meine Kugel bekommen und heute ein paar Fotos am Schloss Philippsruhe in Hanau gemacht. Hier das Erste.

    1. Na wenn das keine schönen ersten Erfolge sind. Die Wolke die von links rein ragt und sich dann so toll in der Kugel wiederfindet, ist schon ein Hingucker 😉.

  24. Liebe Kate,

    für meine allerersten Glaskugelfotos neulich hatte ich mir zum Ausprobieren zunächst einen 60 mm kleinen Lensball zugelegt, aber weil mir das Fotografieren damit solchen Spaß gemacht hat, kam sofort nach Deinem Webinar noch eine 90 mm große Kristallkugel hinzu und, um an grauen Tagen farbige Akzente setzen zu können, jetzt vor Ostern auch noch ein Lensball aus farbigem Kristallglas.

    Hier also ein entsprechendes Foto mit lila Glaskugel, passend zu den bunten Ostereiern demnächst. 😉

    Viele Grüße
    Greta

    3. Doppelte Spiegelung bei geschlossener Wolkendecke

    F 5.6, ISO 200, 1/40 s, 81 mm (KB).
    Kamera: FZ1000

    Diese düstere Lichtstimmung gestern hatte sich mehr und mehr verstärkt, bis es schließlich aus der stetig dunkler gewordenen Wolkendecke sachte zu regnen begann. Einen ersten kleinen Tropfen hat die Glaskugel oben links schon abbekommen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

The maximum upload file size: 15 MB. You can upload: image, audio, video, document, spreadsheet, interactive, other. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded. Drop file here