Bewusste Kamerabewegung ICM einer grünen Insel in einem See mit Spiegelung bei vertikaler Bewegung der Kamera

Kamerabewegung für tolle Effekte - mach mit!

Habe Spaß daran, deine Kamera während der Aufnahme zu bewegen und teile hier dein bestes Ergebnis

Corona ist noch nicht vorbei und in Anlehnung an Karsten Kettermanns Fotografieren-trotz-Corona-Aktion, rufen wir (der Karsten und die Kate) dich auf, diese Zeit kreativ zu nutzen und mit Kamerabewegung zu experimentieren.

Lass dich anregen durch meinen Blog-Artikel über Abstrakte Fotografie – “intentional camera movement (ICM)”

Und dann geh raus und probiere es aus.

Hier noch ein paar Hinweise, damit unsere Hausaufgaben gut gelingen kann:

  • Mach so viele Fotos wie du möchtest, wähle allerdings ganz streng nur das Allerbeste aus. 
  • Bitte nutze KEIN Archivfoto, denn du willst doch JETZT fotografieren.
  • Du darfst das Foto gerne bearbeiten.
  • Erlaubt sind nur Fotos im Datei Format JPG bzw. JPEG bis zu einer Dateigröße von max. 15 MB. 
  • Ideal wäre es, wenn du vor dem Hochladen die Fotos auf eine Größe von 1536 Pixel für die lange Seite bringst.
  • Hier findest du die Anleitung, wie das in Lightroom funktioniert. 
  • Mit dem Hochladen sicherst du zu, dass das Foto von dir selbst gemacht wurde. Lade niemals das Foto eines anderen Fotografen hoch! Das kann einen teuren Rechtsstreit zur Folge haben. 
  • Erzähl uns in deinem Kommentar gerne etwas zu deinem Bild.
Bewusst bewegte Kamera in form von zoom burst ICM eines blau gelben Motorrads, das dadurch erscheint als würde es fliegen.

Und was passiert mit deinem besten Bild der Kamerabewegung?

Bewusste Kamerabewegung in Form eines Vierecks in der Luft zur Vervielfältigung der Linien eines Gebäudes in Bristol mit beleichtetem Eingang und Aussehen wie eine Kirche. Aufgenommen zum besonderen Licht der blauen Stunde

Ich hoffe, dass Du schon ganz viel Feedback hier unter deinem Foto bekommst.

Am nächsten Dienstag, den 8.12.2020 um 19 Uhr, veranstalten wir ein Feedback-Webinar, um die Fotos zu besprechen. Da erfährst du, ob dein Foto schon klasse ist. Wenn nicht, verraten wir dir, wie du es besser machst. So lernst du sicher noch das eine oder andere dazu.

Die Einladung zu unserem Webinar hast du schon per E-Mail in dein Postfach erhalten, wenn du meinen oder Karstens Newsletter beantragt hast.

Solltest du meinen Newsletter noch nicht erhalten, kannst du ihn hier unter diesem Beitrag abonnieren. Du erhältst 15 Tipps zur Landschaftsfotografie gratis dazu.

Viel Spaß beim Ausprobieren verschiedenster Kamerabewegung!!! 

Der Karsten & Die Kate

Kate's Newsletter und als Geschenk 15 Tipps für bessere Landschaftsfotos
KOSTENLOSER Wander und Fotografie-Newsletter mit vielen Tipps und Tricks zu Fotolocations, Fotowanderungen und kreativer Fotografie, Abmeldung jederzeit möglich

60 Kommentare zu „Hausaufgabe: Bewusste Kamerabewegung (ICM)“

    1. Hallo Maren!
      Ich find’s klasse! Herrlich bunt, verschiedene grafische Figuren, irgendwelche Linien….
      erinnert mich entfernt ein wenig an Kandinsky.👍

  1. Renate Himmler

    Hallo Karsten, hallo Kate,
    jetzt bricht meine Welt zusammen! Gerade lerne ich bei Karsten alles über Tiefenschärfe und Schärfentiefe und Beugungsschärfe und dann kommen solche tollen unscharfen Bilder. Ich habe früher schon mal solche Wischbilder gehabt, aber das war eigentlich ein Versehen und dann dachte ich, so schlecht sehen einige doch nicht aus.
    Die Technik: Zoomen und gleichzeitig auslösen kann meine Kompaktkamera nicht. Aber drehen und schwenken in jedem Rhytmus.
    Mein Foto von heute: ich glaube man sieht, dass es ein Apfelbaum ist. Ich habe die Kamera gedreht und habe auf einen Apfel fokussiert. Der Baum war noch schön belaubt und voller roter Äpfel. Das Wetter: grauer Morgenhimmel.

    1. Toll, so schöne Farben noch immer! :-))
      (In unserer Gegend sind alle Obstbäume schon völlig kahl, und alles ist nur noch ein Grau in Grau.)

  2. Hab’s jetzt mal in der Wohnung, probiert (Bild ist nur geschnitten, Programm zum sinnvollen bearbeiten fehlt, wie auch das Know-How).
    Linux geht ab wie eine Rakete 🙂
    Das Spiegelbild war beabsichtigt, aber irgendwie wirkt alles sehr fad.

    1. Zum Bild: Die Location war ein Parkdeck im 1. Stock eines Parkhauses, an einem Sonntag Vormittag.
      Viel freie Fläche, wenig Auto-Betrieb und die Ausleuchtung erfolgt ausschließlich über die Neon-Deckenbeleuchtung, also kein Blitz.
      Die Aussenwände des Parkhauses bestehen aus, auf Abstand (Luft) gemauerten Backsteinen, durch diese Schlitze das Licht einfällt.
      Die Kamera, eine Sony Alpha 7,wurde bei der Aufnahme gedreht, und zwar nach rechts und sofort wieder zurück und in die andere Richtung und wieder zurück in die Ausgangslage.
      Durch die Verschlußzeit von 1/6 Sekunde, wurden die Lichtschlitze entsprechend verzerrt dargestellt und die Person als Hauptmotiv, zeigt sich nur relativ wenig unscharf, weil ja die optische Mittelachse dabei kaum verändert wurde.

      1. Danke Dir Herbert für die Aufklärung des Rätsels, wie dieses super Bild entstanden ist. Tolle Ich wünsche Dir noch viele solch toller kreativer Fotos.
        Die Kate

  3. Jetzt hatte ich doch noch einen tollen Himmel. Bild ist nur ein wenig gedreht, damit die horizontale “Linie” waagerecht läuft und ein wenig beschnitten. Sonst keine Bildbearbeitung.
    Kompaktkamera SONY DSC-RX100M7, 1 sec., f/4.0, ISO 100

  4. Sabine Pegoraro

    Dynamisches Weihnachtsshopping auf Basels Flaniermeile. Ich habe versucht, dir nachzueifern und den Zoom Burst aus der Hand zu machen. Ziemlich knifflig! 0,6 Sek, F 22, 16mm, ISO 100

  5. Brigitte Hermes

    Hallo Kate, Hallo Karsten
    Bei einem Spaziergang im Wald habe ich dieses Foto gemacht.
    Ein Baumstamm lag vor mir mit einem großen Loch und ich habe eine Rechtsdrechung mit dem Fotoapparat gemacht.
    LG Brigitte

    1. Hallo Brigitte,
      ich sehe keinen Baumstamm, sondern irgendwie ein Gesicht mit blondem, welligen Haar auf der linken Seite. Ein Waldgeist??

  6. Brigitte Becker

    Hallo Karsten, hallo Kate,

    ich war heute unterwegs und habe versucht, die Aufgabe zu bewältigen. Ich habe alles mögliche ausprobiert, von rechts nach links, von oben nach unten oder mit dem Zoom experimentiert. Mir sind viele schöne Fotos gelungen und die Entscheidung, welches Bild ich nun nehmen sollte, viel mir sehr schwer. Ich habe mich schließlich für dieses entschieden, weil ich die Farben sehr schön finde. Es war übrigens ein Laubhaufen. Bin gespannt, ob es euch auch gefällt.

  7. Hallo Kate, hallo Karsten,
    mal wieder eine super Idee 😉
    Mein Beitrag ist ein Tannenbaum in der Goldenen Stunde.
    ISO 100, 55mm, f13, 1/4 Sek.

  8. Beim Besuch im Kunst und Kulturzentrum in Bangkok kam mir diese Idee.

    Rolltreppe runter mit 1,3 s, f 16, 10 mm und ISO 100.

    Da ich morgen Abend nicht live dabei sein kann, schon mal vorab

    viele Grüße an Alle

    Rolf

  9. Hallo Kate, hallo Karsten,
    während eines Spazierganges habe ich diesen Feldhasen gesehen und wollte ihn fotografieren, doch er blieb nicht sitzen und ich hab mich am Mitzieher versucht ;-).
    LG
    Birgit

    1. Klasse! Super getroffen! :-))
      – Und wehe, jemand sagt, Du hättest dabei auch noch links mehr Platz lassen sollen als rechts! 😉

  10. Hallo Kate, hallo Karsten!
    Die Aufgabe hat wieder Spaß gemacht und ich habe mich für ein Motiv “Am Teich” entschieden.
    Ich habe die Kamera langsam bewegt, damit es nicht allzu abstrakt wird.

    Hier die Daten:
    Lumix G81 – ISO 200 – f11 – 1/6sec.

  11. Hallo liebe Kate und lieber Karsten,
    hier ist mein ICM Foto 🙂
    Die Auswahl ist mir schwer gefallen, ich habe mich für dieses Foto entschieden, da ich die Geschichte dahinter mir immer im Gedächtnis bleiben wird!
    Erstmal die Daten: ISO 100, F16, 1/5 sek.
    Ich bin während meines Spaziergangs zu stillgelegten Gleisen gelaufen, um dort meine Fotos zu machen. Extra stillgelegte Gleise ausgesucht. So weit so gut. Ich steh also da auf den Gleisen und bin schon mit meiner Kamera am belichten, als plötzlich die Gleise anfangen zu vibrieren. Also ich im Vollsprint, in der einen Hand mein Kamerarucksack und in der anderen meine Kamera, die Böschung hoch. Voll in dem Glauben das mein ICM Foto jetzt nix geworden ist. Deswegen ist mein Foto von der Perspektive her auch etwas anders geworden. Aber siehe da, ich finde es ist ganz interessant geworden. Ich bin echt gespannt was ihr dazu sagt.

  12. Hallo Kate und Karsten,
    hier habe ich heute in Frankfurt die Installation “Schaufensterpuppen in Orange und Rot” als Mahnwache zum Thema Gewalt gegen Frauen unscharf fotografiert (Zooem Burst) Gerade zu diesem Thema fand ich diese Methode sehr passend. Ich hoffe, dass ich morgen bei der Besprechung dabei sein kann, ansonsten freue ich mich auf die Aufzeichnung.
    DC-S5, ISO 100, f16/ 2 Sek., 20 mm

  13. Dieses Bild ist kurz vor Sonnenuntergang entstanden.
    Ich brauchte einige Versuche, da ich mit der Belichtungszeit nicht hingekommen bin. Am Anfang wurden die Fotos nur weiss. Ich wollte eine längere Belichtungszeit für die Bewegung.
    Also hier mein Ergebnis APS-C, 145mm, ISO 100, f 6, 1/3s
    Grüsse Claudia

    1. Ich mag dein Foto. Es ist verwischt, aber man erkennt noch die Struktur der Landschaft. Man sieht Wasser, Gras und ?Bäume?. Besonders schön finde ich den Sonnenuntergang; als wäre einem Maler beim Pinselstrich die Farbe ausgegangen.
      Noch ein Tip: schließe die Blende so weit wie möglich; dadurch verlängert sich die Belichtungszeit.

      Bis heute Abend!

  14. Hallo Kate und Karsten,
    dieses Foto ist der Datteln-Hamm-Kanal von einer Brücke aus fotografiert. Ich habe mich aus einer Vielzahl ICM-Bildern für dieses Bild entschieden, da es mich sehr an ein gemaltes Bild erinnert.

    Die Daten:
    Canon EOS 500D, F22, 1/3 Sek., ISO 200, 53 mm.
    Ich freue mich auf eure Besprechung und danke für das schöne Thema!

  15. ICM: Adventsbeleuchtung auf dem Dorf

    F 5.6, ISO 100, 5 s, Stativ.
    Zoom während der Belichtung: 420 mm bis 35 mm (KB).
    Unbearbeitet.

    Dieses Foto habe ich gestern mit meiner Lumix FZ50 aus dem Jahr 2006 aufgenommen, weil sie über einen mechanischen Zoomring verfügt. Durch dessen Drehung verwandelte sich unsere Dorfmitte mit der in diesem Jahr besonders klein ausgefallenen Weihnachtstanne verblüffenderweise in eine ausgesprochen städtisch wirkende Einkaufspassage. ;-))

  16. Hallo an alle,

    als Fotografie-Anfänger hab ich mich gestern abend und heute morgen auch mal auf den Weg gemacht und ausprobiert was das gute Ding so alles kann. Es hat sehr viel Spaß gemacht und es sind auch zahlreiche interessante Fotos entstanden.

    Bei dem Bild für das ich mich entschieden habe, hab ich das mit der Kamerabewegung ausprobiert und mein Ergebnis seht ihr hier. : Ich war mit ner Canon ESO 450 D unterwegs, Einstellung war ISO 100 F/29 3 s

  17. Cornelia Herzfeldt

    Ich habe mich für eine Innenaufnahme entschieden, draußen ist es zu nebelig, da gibt es keinerlei Kontraste.
    Fuji T-X10, 34mm, iso 320, f11, 1/2sec

  18. Moin Moin Kate und Karsten,
    hier ist mein Foto: eine weiße Amaryllisblüte mit rotem Rand, Nikon D3500, f5,6, ISO 200, 1,3 sec und 35 mm.
    LG
    Christine

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

The maximum upload file size: 15 MB. You can upload: image, audio, video, document, spreadsheet, interactive, other. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded.