Sonnenaufgang auf dem Gohrisch mit Blick nach Osten zum Papststein und Nebel über der Elbe

Mach mit: Weite Landschaft fotografieren

Habe Spaß daran in die Weite zu schauen und teile hier dein bestes Ergebnis

Die Zeiten sind gerade ziemlich unruhig. Da tut es gut den Blick ab und zu in die Weite schweifen zu lassen und weite Landschaft zu fotografieren.

Deshalb lade ich dich ein, mitzumachen bei der Fotoaufgabe: weite Landschaft fotografieren.

Ich hab dir noch ein paar hilfreiche Hinweise zusammen gestellt.

Hinweis Nr. 1: Wo findest du eine schöne weite Landschaft?

Weite Landschaft von einer Förderbrücke fotografiert
Ausblick auf eine Bergbaufolgelandschaft von der Förderbrücke F60

Das ist einfacher als gedacht. Jede kleine und große Erhöhung, die dir freie Sicht in die Umgebung gibt, eignet sich dazu.

Dabei darfst du ruhig auch an Aussichts- und Kirchtürme, Hochhäuser, Brücken, Seebrücken oder bei uns in der Lausitz Förderbrücken wie die F60, aber auch aufgeschüttete Halden im Ruhrgebiet denken.

Da wir in Deutschland sehr viele Mittelgebirge haben, kann auch der nächste Wochenendausflug zu einer weiten Aussicht vom Berg führen.

Ich bin gespannt wo du einen Blick in die weite Landschaft gefunden hast.

Hinweis Nr. 2: Mit welcher Brennweite fotografierst du am besten?

Sonnenaufgang auf dem Gohrisch mit Blick nach Osten zum Papststein und Nebel über der Elbe
Nikon Z6, 70mm, ISO 200, f/16, 1/320s

Erstaunlicherweise denken viele bei weiter Aussicht sofort an Weitwinkel- und Superweitwinkelobjektiv. Das muss nicht unbedingt so sein.

Das Bild hier vom Gohrisch im Elbsandsteingebirge ist mit 70mm Brennweite an der Vollformatkamera aufgenommen. Gerade, wenn deine Berge, Felsen, Häuser und Wälder sehr weit weg von dir sind, kann es lohnen mit einer Telebrennweite zu fotografieren.

Solltest du mit einem Weitwinkel fotografieren, dann nutze den Effekt, dass Objekte dicht dran sehr viel größer abgebildet werden und suche dir einen schönen Vordergrund.

Wenn du ganz viel Weite abbilden willst und trotzdem die Berge nicht winzig aussehen sollen, dann machst du ein Panorama. 

Weite Landschaft als Panorama fotografiert

Dieses Panorama ist aus 8 Bildern im Hochformat zusammengesetzt mit einer Brennweite von 50mm an der Vollformatkamera.

Es ist etwa 1h vor dem Gohrischbild oben entstanden. Hier siehst du deutlich wie das Licht die Atmosphäre verändert.

Hinweis Nr. 3: Weite Landschaft mit Tiefe im Bild

Schau mal in den Blog-Artikel zur Tiefe in Landschaftsfotos erzeugen.

Dort gebe ich dir 7 Fragen an die Hand, die gerade bei weiter Landschaft helfen diese auch interessant, nämlich mit Tiefe im Bild abzubilden.

Jetzt bist du dran 😉

Noch ein paar Hinweise, damit die Fotoaufgabe gut gelingen kann:

  • Nutze die Kommentarfunktion auf dieser Seite, um dein Foto hochzuladen. Eventuell musst du etwas scrollen, bis du sie findest. 🧐
  • Mach so viele Fotos wie du möchtest, wähle allerdings ganz streng nur das Allerbeste aus. 
  • Bitte nutze KEIN Archivfoto, denn du willst doch JETZT fotografieren.
  • Du darfst das Foto gerne bearbeiten.
  • Erlaubt sind nur Fotos im Datei Format JPG bzw. JPEG bis zu einer Dateigröße von max. 15 MB. 
  • Ideal wäre es, wenn du vor dem Hochladen die Fotos auf eine Größe von 1200 Pixel für die lange Seite bringst.
  • Hier findest du die Anleitung, wie das in Lightroom funktioniert. 
  • Mit dem Hochladen sicherst du zu, dass das Foto von dir selbst gemacht wurde. Lade niemals das Foto eines anderen Fotografen hoch! Das kann einen teuren Rechtsstreit zur Folge haben. 
  • Bitte vergiss nicht in deinem Kommentar etwas zu deinem Bild zu erzählen. 

Und was passiert mit deinem besten Bild weiter Landschaft?

Landschaftsfotografie im Bielatal, ein Hochkant-Foto vom Felsen in das grüne Tal mit natürlich gewachsenem grünen Pflänzchen in einer Sandsteinkuhle im Vordergrundandstein
Bielatal im Elbsandsteingebirge

Ich hoffe, dass Du schon ganz viel Feedback hier unter deinem Foto bekommst. Also gib bitte auch den anderen welches 😉

Am Dienstag, dem 19.4.22 um 19 Uhr, gibt es ein Feedback-Webinar. Da erfährst du, ob dein Foto schon klasse ist. Wenn nicht, verrate ich dir, wie du es besser machst. So lernst du sicher noch das eine oder andere dazu.

Die Einladung zum Webinar bekommst du spätestens 2 Tage vorher per E-Mail in dein Postfach, wenn du meinen Newsletter beantragt hast.

Solltest du meinen Newsletter noch nicht erhalten, kannst du ihn hier oder am Ende der Fotoaufgabe abonnieren. Du erhältst sogar 15 Tipps zur Landschaftsfotografie gratis dazu.

Viel Spaß beim weite Landschaften Fotografieren!!!

Ich freu mich auf dein Foto (auch nach dem 19.4.2022) hier unten im Kommentar.

Mach dir dein eigenes Bild!

Die Kate

15 Tipps für bessere Landschaftsfotos
und KOSTENLOSER Fotografie-Newsletter, Abmeldung jederzeit möglich

29 Kommentare zu „Fotoaufgabe: Weite Landschaft fotografieren“

  1. Oliver Geisler

    Moin aus Hamburg
    Hier ist ein Bild vom Strand Børsmose an der Dänischen Nordseeküste.
    An dem Tag war es sehr stürmisch und es waren wirklich keine Leute am Strand
    Es ist zwar doch vom Juli 2020, aber nur, weil wir ein wirklich schlechtes Jahr hatten. Ich wache jetzt erst langsam wieder auf um los zu gehen.
    5DIII
    B: 16mm
    F: 11
    1/125 sec
    ISO 50

    1. Hallo Oliver, danke für dein Foto, das hier den Anfang macht. Vielleicht hat das Osterwochenende ja noch eine weite Landschaft gebracht, damit dieses 2022 ein besseres Fotojahr werden kann. Bis Dienstag Abend
      Die Kate

  2. Gruß von der Nordsee!

    Dieses Foto entstand extra für diese Aufgabe. Aufgenommen habe ich das Wattenmeer in Wremen (zwischen Bremerhaven und Cuxhaven). Da sich der Ort noch im Mündungsbereich der Weser befindet ist ganz entfernt das gegenüberliegende Ufer des Mündungstrichters schwach zu erkennen.
    Es lag noch ein wenig Dunst in der Ferne. Da es ungewöhnlich Windstill war, ist die Wasseroberfläche speigelglatt. Die Markierung für die Schifffahrt erzeugen eine Tiefe im Bild.

    Bilddaten:
    Fuji X-E4
    Objektiv: 27 mm (APS-C)
    Blende: 5.6
    Zeit: 1/2400
    Iso: 200

    1. Hallo Ingo,
      Grüße zurück an die Nordsee. Danke für die weite Landschaft vom Wattenmeer, die sehr schön zeigt, dass du nicht immer erhöht stehen musst. Mehr dazu am Dienstag im Webinar.
      Die Kate

    2. Hallo Ingo,
      das ist toll. Wir standen da vor 2 Jahren im Oktober auch schon. Mein Bild ist ähnlich, aber doch ganz anders. Klasse, der Vergleich.
      Liebe Grüße Andrea

      1. Hallo Andrea,
        eine tolle Aufnahme, und ein überraschender Zufall, dass wir beide den gleichen Ort fotografiert haben. Obwohl es ja auch schon ein Hotspot hier ist!
        Wie das Wetter und damit die Lichtstimmung ein Foto beeinflussen kann, ist bei unseren beiden Aufnahme sehr schön zu sehen.

  3. Wie du schon festgestellt hast, gibt es in der Lausitz auch weite Flächen.
    Ich habe es ganz gegen die Regel mit einem 600 mm, bei Blende 11, 1/125s auf einem
    Stativ aufgenommen.
    Sicher ist es nicht von vorn bis hinten scharf, aber das wollte ich auch nicht.
    LG Sabine

    1. Hallo Sabine,
      wie schön, dass du die weite Landschaft auch direkt vor der Haustür gefunden hast. “Lerne die Regeln und dann brich sie wo es nötig und gut ist”, sage ich gerne. Nein, auch weite Landschaft lässt sich mit dem Teleobjektiv einfangen.
      Bis Dienstag
      Die Kate

  4. Hallo Kate,
    mein Foto ist bei uns in Lippe entstanden, die Mühle steht im Örtchen Bavenhausen.
    Als wir einen kleine Ausflug mit dem Auto machten, kamen wir dort vorbei und weil die Sonne so schön die Landschaft in Szene setzte, haben wir angehalten und ein Foto gemacht. Ich hatte kein Stativ dabei, aber die Autohaube tat es auch, ebenso aus der Hand.
    Fotografiert habe ich manuell mit Blende 8 (Kompaktkamera Lumix FZ300) 1/320 – ISO 100 – 140 mm

    LG von Marion

    1. Hallo Marion,
      danke für dein Bild aus dem Lipperland. Mit einer Auflagefläche bist du nicht ganz so flexibel, wie mit dem Stativ, aber zu helfen hast du dir allemal gewusst.😉
      Freu mich auf dich am Dienstag
      Die Kate

  5. Hallo Kate,
    die hügelige Landschaft im Hintertaunus!
    Es sollte ja kein Archiv-Bild sein und nach Versuchen and verschiedenen Tagen und Locations ist es dieses geworden (leider habe ich hier im Umfeld weder schroffe Berge, noch weites Meer).
    Ich habe mit Luminar AI einige der in weiße und grüne Kunststofffolie verpackte Strohballen radiert und farblich „aufgefrischt“ (zuviel?). Ist das jetzt zu sehr „Postkarte“?
    Ach ja, eine Vignette ist auch drauf.
    Eine perspektivische Frage: Vordergrund macht Bild gesund – aber sind die Erdschollen hier eine gute Idee, oder kann unten einfach noch was weg?
    CU, Norbert

  6. Norbert Weinlich

    Hallo Kate,
    und hier jetzt noch – wie von Dir angeregt – ein Archiv-Foto, müssen wir aber nicht drüber reden 😎.
    Besonderheit, nicht mit einer Vollformat, einer APSC oder einer ähnlich guten Kamera gemacht. Foto ist aus einem Filmchen extrahiert, den ich mit einer kleinen Drohne gemacht hatte (Minisensor 1/2.3” CMOS). Darf man sich nur in klein anschauen, aber ich finde die Perspektive recht gelungen (und einige Meter über dem Wasser konnte ich einfach keinen Stehplatz für mich finden 😉).
    CU, Norbert
    (Killeshandra im County Cavan, Irland)

  7. Rainer Eckhardt

    Hallo Kate,
    mein Foto stammt von heute vormittag und ist auf der Aussichtsplattform des Fernsehturms auf dem Jakobsberg in Porta Westfalica entstanden.
    Auch von dort aus ist das Kaiser-Wilhelm-Denkmal als Anker für ein Landschaftsfoto gut.
    Aufnahmedaten: Nikon Z 7 II mit Nikkor Z 24-70 f/2.8: 1/400 Sek. bei f/8 und ISO 100 mit 70mm Brennweite.
    LG Rainer

  8. Cornelia Herzfeldt

    Hallo Kate,
    der Osterspaziergang hat bei strahlendem Sonnenschein wunderbare Motive vor die Linse gebracht.
    Der Blick von Waldburg aus bis zu den Alpen ist immer wieder faszinierend.
    Liebe Grüße Conny

  9. Hallo Kate,
    das ist ein Blick ins Ennstal. Im Zentrum liegt mein Heimatort Admont mit den beiden markanten Kirchtürmen. Ich war mit dem Rad unterwegs, hab deshalb ohne Stativ fotografiert, die Kamera nur an einem Baum angelehnt. Ich war auf einer kleinen Anhöhe, ca. 200 m über NN. Außerdem war es kurz nach Mittag – ich weiß, da soll man keine Landschaftsaufnahmen machen. Aber da es eine aktuelle Aufnahme sein soll, bin ich das Risiko eingegangen…-;). Fotografiert hab ich mit einer Sony A 6400, f11,0, 1/200, ISO 100.
    Liebe Grüße
    Dorothea

  10. Hallo Kate, viele Grüße aus British Columbia. Leider haben wir kein gutes Wetter, daher habe ich das Foto in schwarz-weiß umgewandelt. Auf der linken Seite sind für mich zu viel Bäume, aber ich habe keinen anderen Blickwinkel gefunden, ohne abzustürzen. Am Seminar kann ich leider nicht teilnehmen, freue mich aber auf die Aufzeichnung….
    Viele Grüße, Sandra

  11. Hallo Kate,
    Der Blick geht vom Übungsgelände der Flugschule Ascheloh auf die Stadt Halle in Westfalen. Der Startpunkt liegt direkt am Hermannsweg , dem Kammweg des Teutoburger Waldes, ca. 20 km von meiner Heimatstadt Gütersloh entfernt.
    Lumix DC 9; ISO 200; f 11; 8mm Brennweite;

    Liebe Grüße
    Rita

  12. Hallo liebe Katja,
    mein Bild ist gestern beim Spaziergang im flachen Brandenburg entstanden. Wir sind extra auf den Hagelberg gewandert, die Aussicht war aber etwas ernüchternd und so ist es das Bild nicht geworden. Fasziniert haben mich die riesigen Ackerflächen hier und so hab ich mich für dieses Bild entschieden. Mit den Zweigen, dem Schattenspiel der Bäume und dem Himmel ist es doch nicht ganz so langweilig geworden 😉
    Fotografiert mit Canon EOS 450 D
    1/400 Sek.
    f/16 17 mm
    ISO 200
    Ich hoffe ich kann morgen dabei sein und freue mich darauf.
    Liebe Grüße
    Andrea

  13. Hallo Kate, diesmal hat das Wetter mitgemacht 🙂
    Hier der Weitblick von Leichlingen nach Köln. Mich hat sofort die Staffelung der einzelnen Ebenen angesprochen. Da ich den Dom klarer mit drinnen haben wollte, musste ich auf’s Tele umschwenken. Mit dem Weitwinkel kam der Himmel schöner und kontrastreicher mit ins Bild, aber der Dom halt leider viel zu klein. Daher musste der schönere blaue Himmel weichen.
    Canon EOS 850D, Stativ
    ISO 200
    146mm (EF-S55-250mm; f4-5.6 IS II)
    f13
    1/320s

    Viele Grüße und bis Morgen,
    Nadine

  14. Hallo Kate,

    war heute bei Sturm beim Old Man of Storr auf der Insel Skye (Schottland) und habe die Felsformation vom gegenüberliegenden Felsen fotografiert. Das Bild ist entstanden kurz bevor ein heftiger Schauer auf mich nieder ging. Es ist nicht der einzige geblieben.
    LG Susan

  15. Hallo Kate, frisch fotografiert, darum hier ganz in der Nähe. Bei uns im Oberbergischen sind sehr viele Fichten dem Borkenkäfer zum Opfer gefallen, deshalb sieht der Wald nicht mehr schön aus und überall werden Bäume gefällt! Allerdings gibt es dadurch auch neue Aussichten. Den dunklen Vordergrund habe ich etwas aufgehellt, schön ist der Boden nicht, deshalb kann er doch dunkler bleiben, oder?

  16. Hallo Kate,

    mein Foto ist am Saaledurchbruch in Rothenburg (Sachsen/Anhalt) entstanden. Ich habe aus verschiedenen Perspektiven und Standpunkten Fotos gemacht. Es ist nicht so einfach einen optimalen Bildwinkel zu finden – irgendetwas stört immer 😉
    Auch habe ich immer noch Schwierigkeiten mit “von vorne bis hinten scharf”. Das Foto ist nicht beschnitten und bearbeitet mit Luminar 4.

    Canon EOS RP
    RF 24/70
    43 mm
    ISO 100
    f/16
    1/50 sec

    Viele Grüße
    Sabina

  17. Hallo Kate,

    ich war am Erzgrubenweg unterwegs und habe auf dem Hoxfels eine Pause eingelegt um den Sonnenuntergang zu genießen.
    Als ich dann bemerkte, dass ein Heißluftballon sich in meine Richtung bewegte hatte ich dann die Idee den Heißluftballon im Vordergrund mit der weiten Landschaft dahinter zu fotografieren.
    Entstanden ist das Foto dann in der goldenen Stunde, vor Sonnenuntergang. Links im Bild sieht man noch vereinzelte Sonnenstrahlen.

    Aufgenommen wurde es mit der Nikon D5200, ISO 400, 85mm, f16, 1/60sek.

    LG Melanie

  18. Hallo Kate,

    hier habe ich dasselbe Foto nur mit 16mm aufgenommen und in Querformat.
    Unglaublich wie unterschiedlich Fotos wirken können.

    Aufgenommen mit der Nikon D5200, ISO 100, 16mm, f16, 1/25 sek.

    LG Melanie

  19. Hallo,
    wie heute besprochen noch ein Foto einer flachen, weiten Landschaft in Sachsen-Anhalt.
    Typisch für die weiten Ebenen sind hier die vielen Windparks.

    Canon EOS RP
    RF 24-70
    70 mm
    f/11
    ISO 100
    1/400 s

    Viele Grüße
    Sabina

  20. Ein ganz wunderbares Foto, Melanie!!
    Mir persönlich gefällt das 2. Foto besser…der Sonnenuntergang und im Vordergrund der Ballon, einfach klasse!!
    LG sendet Marion 🙋‍♀️

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

The maximum upload file size: 15 MB. You can upload: image. Drop file here