atmospheric cityscape of Bristols Finzels bridge at blue hour

Blaue Stunde – Fotografieren bei besonderem Licht

Viele meiner Landschafts- und Stadtfotos sind zum besonderen Licht der goldenen und blauen Stunde entstanden. Goldene und blaue Stunde sind die vom Licht her für mich schönste Zeit des Tages um den Sonnenauf- und -untergang herum. Möchtest du auch Fotos, um diese Zeit herum machen, solltest du Einiges beachten.

Blaue Stunde - Genauer Zeitpunkt

golden hour app screen shot predicting the golden and blue hour times

Die Golden Hour App hat mir schon oft gute Dienste geleistet, um den genauen Zeitpunkt der goldenen und blauen Stunde im vorhinein zu wissen. Damit kannst du nicht nur planen, wann du in den nächsten Tagen fotografieren gehst. Besonders beim Planen von Fotos im kommenden Urlaub, kannst du dank App schon mal mit deiner Reisebegleitung absprechen, an welchem Abend ihr das Picknick zu welcher Zeit mit an den Strand nehmt.

Die App sagt mir genau, dass wenn heute hier in Bristol der Sonnenaufgang um 7:09 Uhr ist, dann ist die blaue Stunde von 6:23 Uhr bis 6:49 Uhr. Das ist leider viel kürzer als eine Stunde, nämlich nur 26 min. Die goldene Stunde hingegen ist tatsächlich länger als eine Stunde und dauert heute von 6:49 Uhr bis 7:54 Uhr, also eine halbe Stunde vor Sonnenaufgang bis fast eine Stunde nach Sonnenaufgang.

Und umgekehrt gibt es das natürlich am Abend. Da fängt die goldene Stunde ungefähr eine Stunde vor Sonnenuntergang an und hört eine halbe Stunde nach Sonnenuntergang auf. Dann beginnt die recht kurze blaue Stunde, in der alles in ein unglaubliches Blau getaucht erscheint.

Das Lichtspiel beobachten

Licht im Verlauf der Zeit - goldene vs. blaue Stunde

Um die Zeit des Sonnenauf- und Sonnenuntergangs ändert sich das Licht von Minute zu Minute. Der Übergang von goldener zu blauer Stunde und zur Nacht ist fließend. Das Licht ist auch komplett anders je nach Himmelsrichtung. Dir macht es ganz sicher Spaß mit den unterschiedlichen Lichtstimmungen zu spielen, wenn Du sie einmal genauer beobachtet hast.

Mach ruhig Aufnahmen zu verschiedenen Zeitpunkten. Oft gibt es den „perfekten“ Zeitpunkt nicht. Es sei denn, du hast ein ganz bestimmtes Bild im Kopf.

Schau dir doch mal bitte die beiden Fotos hier rechts an. Bei diesen beiden Fotos vom Canale Grande zur goldenen und blauen Stunde fällt es mir zumindest schwer einen Favoriten zu bestimmen. Die sind doch beide klasse. Oder?

Blaue Stunde am Canale Grande

Licht je nach Himmelsrichtung

Blaue Stunde Zingst an der Ostsee, Blich über die Stille Ostsee mit Buhnen im Vordergrund in ein mystisches blau-lila getaucht

Hier ein Beispiel an der Ostsee, wo ich in Zingst zum Umweltfotofestival war, das es dort übrigens jedes Jahr im Mai gibt. Abends konnte ich von der gleichen Stelle am Strand einmal in Richtung Westen noch einen wunderschönen rot-goldenen Himmel fotografieren. Als ich mich dann in Richtung Osten gedreht habe, ist alles schon in ein mystisches blau/ lila getaucht.

Wie beim Wellen fotografieren musst du oft rausgehen. Beobachte das Licht. Wann ist es am besten? Bei welcher Bewölkung ist es für dich am schönsten? Du möchtest nicht immer einen klaren Himmel haben. Farben werden intensiver wenn Wolken am Himmel sind. Der Himmel kann dann der Star deines Fotos werden oder viel zur Dramatik beitragen. 

Fotomotive, Autospuren und Blendensterne

Die schönsten Fotomotive

Stadtansichten mit schön angeleuchtete Gebäuden findest Du bestimmt auch toll. Aber eigentlich kannst Du zur blauen Stunde alles fotografieren. Die schönsten Fotomotive zur blauen Stunde gibt es für mich nicht.

Zur blauen Stunde in die Landschaft herauszugehen ist etwas gewagter, weil es dann nur dieses blaue Licht gibt. Aber Du kannst sehr schöne blaue Stunde Fotos am Strand ohne beleuchtete Gebäude machen. Englische Piers sind z.B. eins meiner Lieblingsmotive zur blauen Stunde.

Deshalb möchte ich dich ganz besonders ermutigen zur blauen Stunde raus zu gehen. Nicht nur in die Stadt, sondern auch in die Landschaft. Dann bist Du so mittendrin in diesem Blau. Du tauchst quasi darin ein. es kommt von allen Seiten auf dich zu. Diese Erfahrung  ist einfach toll. Suche Dir dann Dein bestes Fotomotiv und fange diese besondere Stimmung ein. Du wirst begeistert sein.

Blaue Stunde in Bristol am Hafen mit den bunten Häusern von Hotwells und den Lichtern, die sich im Wasser spiegeln. Langzeitbelichtung
Blaue Stunde am Strand in Burnham-on-Sea mit dem weißen Lower Lighthouse als Kontrast zu den intensiven Blautönen von Meer und Himmel.

Autospuren

Blaue Stunde Bristol Gloucester Road mit Buspuren und Blendenstern i der Strassenbeleuchtung

Autolichter werden durch die langen Belichtungszeiten zu Autospuren verwischt. Auch das ist ein schöner Effekt zur blauen Stunde. Hier lohnt es sich mit der Belichtungszeit zu experimentieren. Im manuellen Modus kannst Du sie einfach um ein, zwei Sekunden oder mehr hoch oder runter setzen. Fotografiere auch mal zu starker Verkehrsdichte, um schöne kontinuierliche Autospuren zu bekommen.

Blendensterne

Dir sind bestimmt schon einmal die Sterne aufgefallen, die du um punktförmige Lichtquellen in deinen Fotos findest. Diese sogenannten Blendensterne kannst Du natürlich nicht nur bei Nacht, sondern auch in deinen blaue Stunde Fotos produzieren.

Damit dieser Effekt schönen sichtbar ist brauchst du eine geschlossene Blende (= hoher Blendenwert). Du möchtest allerdings nicht stärker als die maximal zulässige Blende für deine Kamera abblenden, damit es nicht zu Beugungsunschärfe kommt.

Leider weiß ich nicht, was Du für eine Kamera hast. Hier deshalb die maximal zulässigen Blendenwerte für verschiedene Kameratypen:

Vollformat: Blende 22
APS-C: Blende 16
4/3-Zoll: Blende 11
Kompaktkameras: Blende 8

atmospheric cityscape of Bristols Finzels bridge at blue hour

Blaue Stunde - Kameraeinstellungen

Wenn Du jetzt tolle Fotos in der blauen Stunde machen möchtest, dann starte mit den folgenden Einstellungen an Deiner Kamera:

  1. Stelle eine geringe ISO ein (z.B. 100) und die ISO-Automatik ab. Geringe ISO-Werte geben weniger Bildrauschen, erfordern aber längere Belichtungszeiten, die uns aber z.B. schöne Autospuren bescheren.
  1. Wenn es hell genug ist, kannst Du den Autofokus deiner Kamera nutzen. Gegen Ende der blauen Stunde kann es schon zu dunkel sein. Dann stellst Du mit dem Autofokus auf eine Lichtquelle in der Entfernung deines Motivs scharf. Jetzt schaltest Du den Autofokus ab. Nun darfst Du die Brennweite deiner Kamera natürlich nicht mehr verstellen ohne erneut zu fokussieren.
  1. Stelle die Zeitautomatik (A bei Nikon, Av bei Canon) ein und die Blende in der Stadt auf 8-11, oder wenn du schöne Blendensterne haben möchtest, auch auf höhere Werte (= geschlossenere Blende). Sollten die Belichtungszeiten unter 30 Sekunden bleiben, drückst Du jetzt einfach ab.
  1. Belichtungszeiten länger als 30 Sekunden können viele Kameras nicht mehr automatisch einstellen. Hier musst Du manuell belichten. Dann ist es sinnvoll einen Fernauslöser zu benutzen. Stelle die Kamera in den Belichtungszeiten auf „bulb“ oder „time“ und regele die Belichtungszeit durch die Zeit manuell. Dabei ist es ein bisschen Ausprobieren, wie lange du wirklich belichten musst, um genügend Licht auf deinen Sensor zu bekommen. Diese Zeit ändert sich während der blauen Stunde auch sehr schnell.

Jetzt machst Du ein Foto und kontrollierst am Display, ob es scharf ist, richtig belichtet ist und schöne Blendensterne und Autospuren hat.  Wenn es nicht ganz passt, kannst Du bei automatischer Belichtung mit der Belichtungskorrektur (+/- Taste) ganz einfach die Belichtung anpassen. Manuell probierst Du einfach eine längere oder kürzere Belichtungszeit aus.

Blaue Stunde Foto von der Kathedrale in Bristol von der Park Street aus mit Brunnen im Vordergrund mit superweitwinkel fotografiert

Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Fotografieren zur blauen Stunde und viele tolle Fotos. Wenn du Fragen oder Anregungen hast, schreib sie mir unten in die Kommentare. 

Melde dich doch auch jetzt für meine Newsletter an, um regelmäßig informiert zu werden, wenn es einen neuen Blogartikel gibt.

Die Kate

KATE'S NEWSLETTER
KOSTENLOSER Wander und Fotografie-Newsletter mit vielen Tipps und Tricks zu Fotolocations, Fotowanderungen und kreativer Fotografie
Deine Email Adresse wird nicht verkauft oder an Dritte weitergegeben. Du kannst dich jederzeit wieder vom Newsletter abmelden.

2 Kommentare zu „Blaue Stunde – Fotografieren bei besonderem Licht“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.